FAKULTÄT TECHNIK UND INFORMATIK
DEPARTMENT FAHRZEUGTECHNIK UND FLUGZEUGBAU

Wir bieten eine

PROFESSUR FÜR DAS LEHRGEBIET „ZUSTANDSÜBERWACHUNG UND MASCHINELLES LERNEN IN MOBILEN SYSTEMEN“

BES.-GR. W 2, KENNZIFFER 008/21-6

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Besetzung ist frühestens ab dem 01.09.2021 möglich.

Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

IHRE AUFGABEN

Sie vertreten die Fachgebiete Zustandsüberwachung und Maschinelles Lernen am Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau. Ihr Lehrangebot umfasst Grundlagen- und Vertiefungsfächer in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Departments Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau. Hierzu zählen u.a. Datenverarbeitung, Programmiertechniken, Systems- und Software Engineering, Grundlagen der Mess- und Regelungstechnik sowie Veranstaltungen zur Betriebsfestigkeit. Weiterhin betreuen Sie Exkursionen, Studienarbeiten, Praktika sowie Bachelor- und Masterarbeiten. Im Bedarfsfall Lehrveranstaltungen zu den ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen abzuhalten, ist für Sie genauso selbstverständlich, wie die Bereitschaft, auch in englischer Sprache zu lehren. Es bestehen bereits Kooperationen der HAW Hamburg mit dem Hamburg Shanghai College sowie mit der University of South Wales (Schottland) und der Universität Politècnica de València (Spanien).

Sie entwickeln das Fachgebiet strategisch weiter und erarbeiten neue Lehr- und Forschungsinhalte, die der industriellen Entwicklung im Zuge des digitalen Strukturwandels Rechnung tragen. Mit Ihrem Lehr- und Forschungsengagement stärken Sie das Profil von Department und Fakultät und sind zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten und Departments der Hochschule bereit. Sie engagieren sich aktiv, um Drittmittel einzuwerben, Forschungsergebnisse in Fachzeitschriften zu publizieren und kooperative Promotionsverfahren mit Partnerhochschulen durchzuführen. Eine Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in einem der vier Forschungs- und Transferzentren der Fakultät für Technik und Informatik wird erwartet.

Ihre Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung in der Selbstverwaltung der Hochschule setzen wir ebenso wie die Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung voraus.

IHR PROFIL

Sie haben ein Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften oder der Angewandten Informatik mit einer Promotion abgeschlossen.

Sie besitzen mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Fahrzeug- und/oder Flugzeugsystemtechnik, die Sie vorzugsweise im Umfeld der in der Industrie oder in Forschungseinrichtungen gesammelt haben. Sie verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der praktischen Einführung und Anwendung digitaler Werkzeuge und Methoden – insbesondere des maschinellen Lernens in der Zustandsüberwachung – unter fahrzeug- und/oder luftfahrtspezifischen Gesichtspunkten. Von besonderer Bedeutung sind hierbei die im Fahrzeug- und Flugzeugbau typischen Leichtbaustrukturen und deren Betriebsfestigkeit. Mittelfristig ist eine Erweiterung dieses Lehrangebots zu erwarten, die insbesondere durch Zunahme der digital vernetzten Systemtechnik im Verkehrswesen und der an diese gestellten robusten Funktionseigenschaften charakterisiert sein dürfte.

Idealerweise haben Sie bereits Lehrerfahrungen gesammelt und sind am Einsatz von Methoden der modernen Hochschuldidaktik interessiert. Im Hinblick auf die Arbeit am Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau erwarten wir eine ausgeprägte Führungserfahrung, die Sie durch Leitung nationaler und wünschenswerter Weise auch internationaler Projekte in Forschung und Entwicklung erworben haben. Sie orientieren eigenes Denken und Handeln an den langfristigen Zielen der Hochschule und besitzen die Fähigkeit, Lösungen im Team zuverlässig zu erarbeiten.

HINWEISE

Für die Einstellung als Professor*in gelten neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 15 Abs. 1-6 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG), nachzulesen auf unserer Internetseite.

Dies beinhaltet unter anderem die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg sowie eine hochschulnahe Wahl des Wohnsitzes.

Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen.

Neben dem Grundgehalt der Besoldungsgruppe W2 sowie Grundleistungsbezügen ist eine Gewährung von Berufungs-Leistungsbezügen möglich, die mit dem Präsidenten ausgehandelt werden können. Weiterhin besteht die Möglichkeit der Gewährung einer Zulage über Drittmitteleinwerbungen.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 50. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Berufung noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt die Beschäftigung im Angestelltenverhältnis.

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg trifft Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Insbesondere fordern wir Wissenschaftlerinnen bzw. Expertinnen auf, sich auf diese Professur zu bewerben. Das unterrepräsentierte Geschlecht ist nach § 14 Abs. 3 HmbHG bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt zu berücksichtigen.

UNSER ANGEBOT

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Tätigkeit in einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden in ein Team eingebunden, das sich über Ihre Mitarbeit freut und Ihnen bei der Einarbeitung gern zur Seite steht. Ihr Arbeitsplatz ist zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen.

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hat sich eine geschlechtergerechte, diskriminierungsbewusste sowie diversitysensible Hochschulkultur zum Ziel gesetzt und will ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis erreichen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg.

Wir unterstützen unsere Beschäftigten und Studierenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Unsere Führungskräfte werden befähigt, Teams mit unterschiedlichen Arbeitszeit- und Work-Life-Balance-Modellen sowie gemischten Altersstrukturen zu leiten.

Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg ist am Diversity-Audit des Stifterverbandes beteiligt und wurde mehrfach als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg legt besonderen Wert auf die Qualität der Lehre. Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, aussagefähige Unterlagen zur Lehrerfahrung ihrer Bewerbung beizufügen. Daneben wird darum gebeten, den üblichen Unterlagen eine Kurzübersicht der persönlichen Daten beizufügen. Nutzen Sie hierfür das ausfüllbare Formular

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren:
Datenschutzerklärung HAW Hamburg BITE


Seite Drucken [PDF]

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Online- Bewerbung bis zum 10.03.2021

HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr.-Ing. habil.
Thomas Kletschkowski,
T + 49 40 428 75 7850 thomas.kletschkowski@haw-hamburg.de

Für Rückfragen in personal- rechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Ingrid Zettel,
T + 49 40 428 75 9058 ingrid.zettel@haw-hamburg.de

HAW-HAMBURG.DE

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung