FAKULTÄT TECHNIK UND INFORMATIK
GEMEINSCHAFTSPROJEKT DER DEPARTMENTS MASCHINENBAU UND PRODUKTION SOWIE INFORMATIONS- UND ELEKTROTECHNIK

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Person für die

ENTWICKLUNG VON MECHATRONISCHEN SYSTEMEN (SCHWERPUNKT SOFTWARE)

IM PROJEKT SHARED GUIDE DOG 4.0 (BLINDENHUND)

EG 12 TV-L, KENNZIFFER 027/21

Es handelt sich um eine bis zum 31.12.2023 befristete Vollzeitstelle mit derzeit 39,0 Std./Woche. Eine Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

Im Kern entwickeln Sie den „Blindenhund 4.0“ - ein prototypisches Fahrzeug, das Blinde auf Basis der Fähigkeiten Fahrerloser Transportsysteme im urbanen Nahfeld unterstützt. Das integrative Zusammenspiel von Mechanik, Konstruktion, Elektronik, Sensorik, Regelungstechnik, Navigation und Softwareentwicklung erforschen Sie auf seine technologischen Grenzen hin. Sie bringen die Komponenten insbesondere dann gut miteinander in Einklang, wenn Sie über Erfahrungen in der Softwareentwicklung verfügen.

Im ersten Jahr des Projekts wurden im Department Maschinenbau und Produktion in enger Zusammenarbeit mit einem Blindenstift bereits eine Anforderungsanalyse durchgeführt, Mockups erstellt und erprobt sowie technische Lösungsansätze auf ihre Grenzen hin getestet. Dieses Projekt ist interdisziplinär an zwei Departments der Fakultät Technik und Informatik angesiedelt. Im Department Informations- und Elektrotechnik greifen Sie auf umfangreiche Vorerfahrungen zur Entwicklung derartiger Systeme zurück. Aktuelles zum „Digitalen Blindenhund 4.0“ berichtet das zum Department Maschinenbau und Produktion zugehörige Institut für Produkt- und Produktionsmanagement auf seiner Homepage.

IHRE AUFGABEN

  • Software-Entwicklung für Steuerungsfunktionalitäten eines Fahrerlosen Transportsystems (inkl. Sprachgesteuerter User-interaktion bei Hindernissen)
  • Einbettung von Hardware-Komponenten (embedded systems)
  • Festlegung, Beschaffung und Einbindung von Hardware-Komponenten
  • Durchführung und Dokumentation von Modul- und Integrationstests 
  • Anforderungsanalyse und Funktionalitätsabsicherung 
  • Veröffentlichung von Projektergebnissen

IHR PROFIL

Formale Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor FH oder gleichwertig), bevorzugt in Informatik, Mechatronik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Maschinenbau oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • zusätzlich mindestens dreijährige praktische Erfahrung in den für die Stelle einschlägigen Fachgebieten 

Hinweis: Wenn Sie nicht über die geforderte Berufserfahrung verfügen, erfolgt die Eingruppierung bis zum Erwerb der dreijährigen Berufserfahrung eine Entgeltgruppe niedriger (EG 11 TV-L).

Vorteilhaft

  • langjährige Erfahrung in der Software-Entwicklung für Embedded Systems
  • gute Kenntnisse in Programmiersprachen wie C++ und Open Source Softwarekenntnisse, sowie Erfahrung mit Skriptsprachen wie Bash, Python, Perl 
  • sicherer Umgang mit Soft- und Hardware inkl. praktischen Fertigkeiten in Elektrotechnik, Kenntnisse in Verfahren für Softwaretests auf Hardware-, Geräte- und Systemebene 
  • pädagogisches Geschick im Umgang mit Studierenden 
  • selbständige Arbeitsweise, Präsentations-, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie praktische Erfahrungen im Projektmanagement 
  • gute Englischkenntnisse (vergleichbar B2 Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GeRS)); bei fehlender Qualifikation bieten wir Ihnen die Möglichkeit, innerhalb der Arbeitszeit an den HAW-internen Fortbildungsangeboten teilzunehmen.

UNSER ANGEBOT

  • Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem spannenden Bereich einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule.
  • Sie werden in ein Team eingebunden, das sich über Ihre Mitarbeit freut und Ihnen bei der Einarbeitung gern zur Seite steht.
  • Ihr Arbeitsplatz am Berliner Tor ist sehr zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen.
  • Als Beschäftigte der FHH können Sie ein „ProfiTicket“ des HVV erwerben.
  • Außerdem können Sie hamburgweit von Sonderkonditionen bei zahlreichen Sport- und Fitnessanbietern profitieren.

Weitere Informationen zu Ihrer Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg finden Sie hier: (https://www.hamburg.de/ihr-neuer-arbeitgeber/)

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hat sich eine geschlechtergerechte, diskriminierungsbewusste sowie diversitysensible Hochschulkultur zum Ziel gesetzt.

Wir unterstützen unsere Beschäftigten und Studierenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Und befähigen unsere Führungskräfte, Teams mit unterschiedlichen Arbeitszeit- und Work-Life-Balance-Modellen sowie gemischten Altersstrukturen zu leiten.

Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg ist am Diversity- Audit des Stifterverbandes beteiligt und wurde mehrfach als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

Wir wollen ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis erreichen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg.

In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)). Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. Zeugnisse (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Goldene Regeln für Ihre Bewerbung:
https://www.hamburg.de/bewerbungstipps

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren:
Datenschutzerklärung HAW Hamburg BITE

Kontaktinformationen zu der Gleichstellungsbeauftragten an der HAW Hamburg finden Sie unter dem Punkt „Allgemeine Hinweise“ unter diesem
Link: https://www.haw-hamburg.de/stellenangebote.html

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis zum 20.04.2021

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr. Henner Gärtner,
T + 49 40 428 75 8765 Henner.Gaertner@haw-hamburg.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Christine Kienbaum,
T + 49 40 428 75 9817 Christine.Kienbaum@haw-hamburg.de

HAW-HAMBURG.DE


















































































































































Seite Drucken [PDF]

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung