COMPETENCE CENTER FÜR ERNEUERBARE ENERGIEN UND ENERGIEEFFIZIENZ (CC4E)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Person für die

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEIT ­ - ENTWICKLUNG EINER LADEINFRASTRUKTUR ZU ELEKTRIFIZIERUNG VON KLEINFÄHREN

IN DEM PROJEKT ASAP

EG 13 TV-L, KENNZIFFER 012A/22 DM

Es handelt sich um eine bis zum 31.03.2025 befristete Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

Das CC4E ist eine fakultätsübergreifende wissenschaftliche Einrichtung der HAW Hamburg, die die vielfältigen Aktivitäten und Kompetenzen an der Hochschule bündelt und sich interdisziplinär den gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen der Energiewende annimmt. Entwickelt werden praxisnahe Lösungen - von der Idee bis zur Umsetzung.

https://www.haw-hamburg.de/cc4e/

Ziel des Projektes ASAP ist die Entwicklung und Erprobung eines völlig neuartigen Konzeptes zum Betrieb und zum Laden von Schiffen mit speziellen Speichern und elektrischem Antrieb. Die Erkenntnisse sollen mittelfristig vom Projektpartner auch in der Praxis überführt werden und dazu beitragen, dass der Betrieb von Schiffen dekarbonisiert wird.

IHRE AUFGABEN

  • wissenschaftlich-technische Entwicklung und Auslegung einer Versuchs­-Ladeeinrichtung für ein neuartiges, elektrisch betriebenes Schiff
  • Entwicklung eines Gesamtkonzeptes mit einer Verknüpfung der Ladeeinrichtung zu einem Gebäude inklusive Speicher und Erneuerbare Energien Erzeugungsanlagen
  • Beschaffung und Installation der Ladeinfrastruktur 
  • regelungstechnisches Konzept für die Ladeinfrastruktur und das Zusammenspiel mit dem Schiffsbetrieb, Stromnetz und Gebäude
  • Durchführung von Versuchen und wissenschaftliche Auswertung 

IHR PROFIL

Formale Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Informations- und Elektrotechnik, Energie- und Umwelttechnik, Fahrzeugtechnik oder einer vergleichbaren Ingenieurs- bzw. Naturwissenschaft oder 
  • dem Hochschulabschluss gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen auf Basis eines abgeschlossenen Studiums (Bachelor oder gleichwertig) einer o.g. Fachrichtung und zusätzlich 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung in Fachgebieten der ausgeschriebenen Stelle auf Masterniveau

Hinweis:
Sie können sich auch bewerben, wenn Sie als Hochschulabsolvent*in (Bachelor oder gleichwertig) noch nicht über die vierjährige einschlägige Berufserfahrung verfügen. In diesem Fall erfolgt die Eingruppierung eine Entgeltgruppe niedriger (EG 12 TV-L).

Vorteilhaft

  • ein Studien- und/oder Tätigkeitsschwerpunkt in der Energie- bzw. Automatisierungstechnik/ Leistungselektronik/Regelungstechnik
  • Kenntnisse im Bereich der elektrischen Energietechnik und erneuerbaren Energien 
  • gute Kenntnisse im Bereich der Regelungstechnik insbesondere im Bereich der Erstellung von dynamischen, komplexen Modellen von elektrischen Speichern und
    EE-Anlagen
  • gute Kenntnisse von Python oder Julia sowie Kenntnisse im Bereich SCADA, Informationstechnik und Bussysteme 
  • Erfahrungen im Bereich der Systemdienlichkeit bzw. Last-/Energiemanagement 
  • Eigeninitiative und Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte einarbeiten zu können

UNSER ANGEBOT

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem spannenden Bereich einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule
  • Einbindung in ein Team, das sich über Ihre Mitarbeit freut und Ihnen bei der Einarbeitung gern zur Seite steht
  • zentral gelegener Arbeitsplatz am Energie- Campus Bergedorf ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen
  • Erwerb des „ProfiTicket“ des HVV möglich
  • Sonderkonditionen bei zahlreichen Sport- und Fitnessanbietern in Hamburg

Weitere Informationen zu Ihrer Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg finden Sie hier: (https://www.hamburg.de/ihr-neuer-arbeitgeber/)

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hat sich eine geschlechtergerechte, diskriminierungsbewusste sowie diversitysensible Hochschulkultur zum Ziel gesetzt. Zudem sind wir am Diversity-Audit des Stifterverbandes beteiligt und wurden mehrfach als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet. Wir unterstützen unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber*innen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir wollen ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis erreichen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg.

In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert
(§ 3 Abs. 1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)). Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Goldene Regeln für Ihre Bewerbung:
https://www.hamburg.de/bewerbungstipps

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren:
Datenschutzerklärung HAW Hamburg BITE

Kontaktinformationen zu der Gleichstellungsbeauftragten an der HAW Hamburg finden Sie unter dem Link: https://www.haw-hamburg.de/stellenangebote.html

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis zum 12.08.2022

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr. Hans Schäfers
T + 49 40 428 75 5895 Hans.schaefers@haw­ hamburg.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Marieke Romund,
T + 49 40 428 75 9080 Marieke.romund@haw-hamburg.de

HAW-HAMBURG.DE


















































































































































Seite Drucken [PDF]

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung