FAKULTÄT WIRTSCHAFT UND SOZIALES
DEPARTMENT PUBLIC MANAGEMENT

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Person für die

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEIT

IM PROJEKT "ERSCHLIESSUNG UND NUTZUNG EINER DATENBASIS ZUR SIMULATION VON KI-ANWENDUNGEN IN DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG"

EG 13 TV-L, KENNZIFFER 132a/20

Es handelt sich um eine auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

Das Projekt PuMa.KI-DB verfolgt das Ziel, ein Konzept für die anwendungs-orientierte Vermittlung von KI-Methoden für Studierende und Teilnehmende wissenschaftlicher Weiterbildungsveranstaltungen zu entwickeln und im Rahmen ausgewählter Lehrveranstaltungen umzusetzen.

IHRE AUFGABEN

  • Recherche nach verfügbaren Datenbeständen, die für KI-Anwendungen in der öffentlichen Verwaltung relevant sind oder werden können, sowie deren wissenschaftliche Einordnung und Bewertung
  • konzeptionelle Mitwirkung bei der umfassenden Darstellung von KI-Methoden und die Beurteilung ihrer Relevanz für Anwendungen in der öffentlichen Verwaltung aus verschiedenen Blickrichtungen (juristische und ethische Machbarkeit, ökonomische Bewertung, technische Machbarkeit u.a.)
  • konzeptioneller Aufbau und Implementierung bzw. Zugänglichmachung einer IT-Infrastruktur zur Erreichung und Vermittlung der Projektresultate in Lehre und Forschung des Departments Public Management (PuMa) sowie die konzeptionelle Mitwirkung bei der didaktischen und technischen Entwicklung eines Lehrkonzeptes und bei der Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien im Projektkontext
  • Entwicklung und Implementierung eines nachhaltigen Konzepts für die Evaluation, Pflege und Updates der Lerninhalte
  • Dokumentation der Projektergebnisse, Erstellung von Zwischen- und Endberichten, Publikation in der einschlägigen Wissenschafts-Community 
  • Koordination der projekt-, department- und hochschulinternen Zusammenarbeit sowie die Unterstützung der Projektleitung und der beteiligten Projektteammitglieder

IHR PROFIL

Formale Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) einer informatik- bzw. mathematisch oder rechts- und/oder wirtschaftswissenschaftlich geprägten Fachrichtung
  • nachgewiesene Berufserfahrung in KI-Methoden

Hinweis:
Die Stelle kann auch mit einer*einem besonders geeignete*n Diplom- (FH) oder Bachelor-Absolventen*in besetzt werden. In diesem Fall erfolgt die Eingruppierung eine Entgeltgruppe niedriger (EG 12 TV-L).

Vorteilhaft

  • umfassende Kenntnisse von KI-Methoden und ihren Einsatzmöglichkeiten sowie der Informatik, insbesondere von Rahmenwerken zur Implementierung von Klassifikations- und Optimierungsalgorithmen, zum Einsatz und zur Nutzung von Datenbanken und für die Recherche, Erschließung und Bewertung von Datenbeständen
  • Erfahrungen im Projektmanagement sowie die Fähigkeit, sich in projektrelevante Fachgebiete einzuarbeiten
  • Interesse und möglichst Erfahrungen in der mediendidaktischen Gestaltung von Lehrveranstaltungen und mit Lernplattformen
  • hohe Problemlösungsfähigkeit und ausgeprägtes analytisches Denken, Eigeninitiative, strukturiertes, selbständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit, Offenheit für Neues und Lernbereitschaft
  • Erfahrungen mit Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams, ausgeprägtes Kooperations- und Kommunikationsvermögen, Verhandlungsgeschick, hohes Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit

Sie bringen Begeisterung und Lernbereitschaft für die Themen KI und Technikfolgenabschätzung mit. Außerdem sind Sie an der öffentlichen Verwaltung interessiert und bereit, sich in projektrelevante Teilgebiete einzuarbeiten.

UNSER ANGEBOT

  • Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem spannenden Bereich einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule.
  • Sie werden in ein Team eingebunden, das sich über Ihre Mitarbeit freut und Ihnen bei der Einarbeitung gern zur Seite steht.
  • Ihr Arbeitsplatz am Berliner Tor ist sehr zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen.
  • Als Beschäftigte der FHH können Sie ein „ProfiTicket“ des HVV erwerben.
  • Außerdem können Sie hamburgweit von Sonderkonditionen bei zahlreichen Sport- und Fitnessanbietern profitieren.

Weitere Informationen zu Ihrer Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg finden Sie hier: (https://www.hamburg.de/ihr-neuer-arbeitgeber/)

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hat sich eine geschlechtergerechte, diskriminierungsbewusste sowie diversitysensible Hochschulkultur zum Ziel gesetzt.

Wir unterstützen unsere Beschäftigten und Studierenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Und befähigen unsere Führungskräfte, Teams mit unterschiedlichen Arbeitszeit- und Work-Life-Balance-Modellen sowie gemischten Altersstrukturen zu leiten.

Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg ist am Diversity- Audit des Stifterverbandes beteiligt und wurde mehrfach als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

Wir wollen ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis erreichen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg.

In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, ist kein Geschlecht unterrepräsentiert (§3 Abs.1 und Abs. 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)).

WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. Zeugnisse (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Goldene Regeln für Ihre Bewerbung:
https://www.hamburg.de/bewerbungstipps

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren:
Datenschutzerklärung HAW Hamburg BITE

Kontaktinformationen zu der Gleichstellungsbeauftragten an der HAW Hamburg finden Sie unter dem Punkt „Allgemeine Hinweise“ unter diesem
Link: https://www.haw-hamburg.de/stellenangebote.html

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis zum 16.12.2020

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr. Björn Gehlsen
T + 49 40 428 75 7719
bjoern.gehlsen@haw-hamburg.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Kristin Seemeier
T + 49 40 428 75 9084
kristin.seemeier@haw-hamburg.de

HAW-HAMBURG.DE


















































































































































Seite Drucken [PDF]

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung