FAKULTÄT TECHNIK UND INFORMATIK
DEPARTMENT FAHRZEUGTECHNIK UND FLUGZEUGBAU

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Person für die

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEIT

IM RAHMEN DES PROJEKTS “SCHNELLE AUSLEGUNG UND ZERTIFIZIERUNG VON REPARATUREN AN CARBONFASERVERSTÄRKTEN (CFK) BAUTEILEN IN DER ZIVILEN LUFTFAHRT“

EG 13 TV-L, KENNZIFFER 070/22 DM

Es handelt sich um eine bis zum 31.10.2024 befristete Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

Sie verstärken unser hoch motiviertes Forschungsteam im Bereich Composite Repair & Joints. Unsere Forschungsaktivitäten reichen von der Entwicklung vielversprechender Reparaturlösungen über die experimentelle Charakterisierung von Schädigungen in Faserverbundkunststoff (FVK) und deren Reparatur bis hin zur Auslegung von FVK-Reparaturen wie auch FVK-Verbindungen.

IHRE AUFGABEN

  • Modellierung und Berechnung von geklebten Reparaturen bei carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK) der zivilen Luftfahrt mittels Finite Elemente Programm Abaqus (Dassault Systems, Paris, Frankreich)
  • Automatisierung des Modellierungs- und Analysevorgehens bei geklebten CFK-Reparaturen
  • Vorbereitung und Durchführung von experimentellen Versuchen zur Materialcharakterisierung und Validierung der Berechnungsmodelle
  • Koordination und Betreuung studentischer Hilfskräfte und Arbeiten
  • Dokumentation von Forschungs-/Entwicklungsergebnissen

IHR PROFIL

Formale Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugbau oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung

Vorteilhaft

  • besonders wichtig sind fundierte Kenntnisse der Finite Elemente Methode, idealerweise mit dem Programmsystem Abaqus von Dassault Systems SA
  • Kenntnisse in der Struktur- und Schadensmechanik von Faserverbundkunststoffen wie Klassische Laminattheorie sowie Schadensmechanik infolge von Faserbruch, Matrixbruch, Delamination
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, Kenntnisse in Spanisch sind wünschenswert
  • praktische Erfahrungen mit experimentellen Prüfverfahren z. B. der optischen, flächigen Verformungsmessung 
  • grundlegende Kenntnisse von Programmiersprachen und Script-Sprachen
  • strukturierte, verantwortungsvolle und selbständige Arbeitsweise

UNSER ANGEBOT

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem spannenden Bereich einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule
  • Einbindung in ein Team, das sich über Ihre Mitarbeit freut und Ihnen bei der Einarbeitung gern zur Seite steht
  • zentral gelegener Arbeitsplatz am Berliner Tor ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen
  • Unterstützung der persönlichen Qualifikation im Rahmen einer Promotion
  • Erwerb des „ProfiTicket“ des HVV möglich
  • Sonderkonditionen bei zahlreichen Sport- und Fitnessanbietern in Hamburg

Weitere Informationen zu Ihrer Arbeitgeberin Freie und Hansestadt Hamburg finden Sie hier: (https://www.hamburg.de/ihr-neuer-arbeitgeber/)

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hat sich eine geschlechtergerechte, diskriminierungsbewusste sowie diversitysensible Hochschulkultur zum Ziel gesetzt. Zudem sind wir am Diversity-Audit des Stifterverbandes beteiligt und wurden mehrfach als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet. Wir unterstützen unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber*innen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir wollen ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis erreichen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg.

In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, ist kein Geschlecht unterrepräsentiert (§3 Abs.1 und Abs. 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)).

WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweise der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes).

Goldene Regeln für Ihre Bewerbung:
https://www.hamburg.de/bewerbungstipps

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren:
Datenschutzerklärung HAW Hamburg BITE

Kontaktinformationen zu der Gleichstellungsbeauftragten an der HAW Hamburg finden Sie unter dem Link: https://www.haw-hamburg.de/stellenangebote.html

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis zum 01.09.2022

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr. Markus Linke,
T + 49 40 428 75 7894 markus.linke@haw-hamburg.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Inga Wirth,
T + 49 40 428 75 9815 inga.wirth@haw-hamburg.de

HAW-HAMBURG.DE


















































































































































Seite Drucken [PDF]

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung